Archiv

Shaoshan

Lange nicht mehr geschrieben, wohl mich zuletzt verausgabt. Vor einer Woche ist ein Deutscher zu der Hunan Universität gekommen. (Liegt auch daran warum ich weniger geschrieben habe.) Richtig schön ein bissle deutsch sprechen zu können.

 Wir werden einen kleinen Ausflug zum Geburtsort von MaoTseTung am Samstag machen. Übrigens am Sonntag ist der Todestag von Mao, d.h. viel und man kann viel beobachten. Bin sehr gespannt auf diese Stadt, da in der Stadt Mao verehrt wird.

Hab von dem Deutscher gehört der Politikwissenschaften studiert, dass es hier in Changsha ein Museum für Lengfei (oder so ähnlich) gibt.

Das Besondere an dieser Person ist, dass es ihn gar nicht gab. Hab mir erklären lassen, dass er von Mao kreiert wurde. Mao wollte nicht, dass die Leute ihn nicht einfach soso verehren und nicht alle auf ihn. Deshalb kreierte eine imaginäre Person names Lengfei, der das Ideal eines Mao-Anhänger trägt; alles nach Mao korrekt tun. Die Leute können nun in Lengfei, als Vorbild nehmen und perfekter Mao-Anhänger sehen, daher wurde hier auch noch verehrt und es ihm wurde ein dieser Museum gewidmet.

Alles ohne Gewähr. 

6.9.07 08:03, kommentieren

Resultate

Hab die Resultate heute empfangen.

Will sie hier nicht öffentlich posten. Also grob beschrieben:

Es ist ganz in Ordnung geworden.

Alle Fächer waren gut zu meistern bis auf eins, das mir Probleme bereitet hat.

 

3 Kommentare 7.9.07 11:49, kommentieren

Reisetrip nach ShaoShan

Treffpunkt halb neun beim DongFangHong-Platz. Pünktlich zur Stelle war unsere Reisegruppe nicht sehen. Nach ein paar Telefonaten BAT die Reiseführerin uns mit einem Taxi auf eigene Kosten zu einem anderen Aufnahmeort zu fahren, wobei aus gemacht wurde, dass wir auf jenem Platze abgeholt werden. Wir setzten uns schließlich durch wurden eine Stunde später als geplant abgeholt und die Reise konnte beginnen. Die Fahrt war zu den Sehenswürdigkeiten war bei diesen Straßenverhältnissen wie eine Achterbahnfahrt ruckeliger Art, da half auch nichts dass die Reiseführerin uns mit einem Ständle aufheitern versuchte. Im Übrigen alles in Chinesisch. Die Sehenswürdigkeiten waren an sich nicht sehr besonders, restaurierte Geburtsorte, Tempeln. Auch wenn wir Mao Tse Tungs Geburtshaus besucht haben. Das Interessante war, dass Lei Feng, den es anscheinend nicht gab, Liu Shao Qi, ein Parteigenosse, der Mao Tse Tungs Macht übertrumpfen wollte und schließlich ausgeschaltet wurde, und Mao Tse Tung selbst von Hunan Provinz kamen und alle mehr oder weniger verehrt wird. Personenkult in Hunan? Außerdem sahen wir in einem Mao Tse Tung Souvenirladen in ShaoShan ein Bild mit Portraits nebeneinander von Stalin, Lenin, Mao, Engel und Marx. "Es lebe der Kommunismus"! Sieht man nicht oft.

Es gibt noch etwas über die chinesische Servicequalität zu meckern. Die Reiseführerin hat uns nicht besonders viel und nicht viel Interessantes über die Sehenswürdgkeiten oder die Personen erzählt. Die ständige Gehetze von einem zu andern. Es kam wirklich vor, das ein chinesischer Tourist einfach mal bei einer Sehenswurdigkeit stehengelassen wurde, weil er zu spät zur Abfahrtszeit gekommen ist. Obwohl der nächste Stopp nur ein paar Meter weiter ist, ist es unverschämt. Es gipfelt darin, dass bei der Rückfahrt ein paar Personen mitgenommen wurden und dann ein Tourist gebeten wurde aufzustehen, damit diese Person sitzen konnte. Begründung er könnte sich neben seiner Frau und seinem Kind setzen, die bisher 2 Plätze für sich beansprucht haben. Das Kind wird auf dem Schoß genommen.

Keine Haftung für evtl. Ungereimtheiten. :-D 

1 Kommentar 8.9.07 15:57, kommentieren

Shanghai

Bin gut in Shanghai angekommen und ueberall Auslaender. Hier kann sicherlich nur mit Englisch ueberleben. Jugendherberge hab ich ziehmlich schnell gefunden alles lief glatt.

Vielleicht habt ihr es mitbekommen. Die FIFA Weltmeisterschaft der Frauen hat hier in China bekommen und Eroeffnungsspiel war in Shanghai gestern. Wollten wir uns hier nicht entgehen lassen. Also hin und Tickets gekauft. Es gab allerdings nur noch Tickets von der Haupt- und Gegentribuene  fuer 50 Euro. Waers nicht die Eroeffnungsfeier gewesen haetten wir das selbst fuer die deutsche Nationalmannschaft nicht bezahlt. Die immerhin Argentinien mit 11-0 weggefegt hat. Die Sicht war herrlich 2 Reihe alles gut zu erkennen.

Meine Zeit ist um. Man sieht sich bald.

Gruss 

1 Kommentar 11.9.07 05:48, kommentieren

Tierwelt

Ein Beitrag für das allbekannte Dönertier.

Ja das Dönertier beheimatet in allen turkischen Imbissbuden Deutschland, hat den langen Weg nach China auch bewältigt. Alle Dönertieresser brauchen in China keine Angst vorm Verhungern haben. In Shanghai wurden Dörnertiere gesichtet ebenso habe erst vor kurzem hier in Changsha eins gesehen. Das Dönertier mausert sich zum Hauptgerichtnahrungslieferant für die Menschheit. :-D

18.9.07 01:32, kommentieren

Noch eine Woche

Jo noch eine Woche und die Universität für Ausländer hat nun auch angefangen. Die Uni für die Chinesen hat schon Anfang September begonnen. Man sieht sich, ist ja nicht mehr so lange.^^

1 Kommentar 18.9.07 01:33, kommentieren

Jaja, die Chinesen

sind ganz raffiniert.

War heute in Pizza Hut essen, weil ich einen Chinesen einladen wollte. Wir haben eine Pizza bestellt und einen Glas Sprite. Nach der Bestellung kam auf einmal ein Milchshake übern Tisch und wir fragten warum wir überhaupt einen bekommen. War ja nicht bestellt. Daraufhin antwortet die Kellnerin, es sei geschenkt. Nach dem Essen stellte sich bei der Rechnung heraus, dass wir 130 Yuan statt 110 Yuan bezahlen müssten. Da haben wir uns beschwert und die haben als Erklärung für das Missverständnis genannt, dass nebenan die einen Milchshake bestellt haben. Hm? Geschenkt??? Denke eher die wollten einfach es uns mit der Lüge unterjubeln und dann bei der Rechnung unsere evtl. Unachtsamkeit  ausnutzen.

2 Kommentare 20.9.07 14:36, kommentieren

Eine Woche!

Eine Woche noch, dann bin ich wieder in Deutschland.

Am Mittwoch gehts dann nach Beijing und am Samstag bin ich auf der Rückreise. Komme ca. 20h abends an.

1 Kommentar 23.9.07 15:14, kommentieren

Zu hause in Markgröningen angekommen

Hallo allerseits, da bin ich wieder und mach die Gegend unsicher.

Heute gehts gleich zum Handballspiel gegen Mundelsheim.

Angekommen in Frankfurt bin ich um 18.20. Doch aufgrund meines Gepäckes und der Bahn stieg ich erst ca. 1 Stunde später in den ICE nach Stuttgart ein. So dass ich gegen 10 vor 9 Uhr auf dem Stuttgarter Bahnhof lande, wo ich dann von meinen Eltern abgeholt wurde. Dann nach Schwieberdingen, um den alten Vectra von meinem Vater auch noch nach Hause holen. --> durfte wieder Auto fahren, wie herrlich. ^^ (Anm.: die Chinesen sind schreckliche Autofahrer.) 

Hab dann bis 23 Uhr ausgehalten und bin dann ins Bett.

Man sieht sich dann. 

2 Kommentare 30.9.07 08:42, kommentieren

Werbung